#2 Zombie der Woche: Manni der Beleibte

„Manni, mein Name ist!“

Ei verbibbsch, das war wohl doch ein Bier zu viel. In dieser Woche geht die Nominierung als Zombie der Woche an den noch etwas trägen „Manni“ aus Cockney vs. Zombies. Manni ist, wie auf den ersten Blick wahrlich schwer zu übersehen, eine eher unscharfe Erscheinung. Er ist ca. 1,72 m groß, darf einen eierschalenglatt-rasierten Kopf sein eigen nennen, trägt meist Blue-Jeans, T-Shirt und ein weißes Paar Turnschuhe und nennt sein kleines Bäuchlein liebevoll „Rettungsring“ (soweit ich das aus „grreetnraaag“ heraushören konnte).

Gegenüber alkoholischen Substanzen ist Manni nicht abgeneigt, was bei übermäßigem Konsum dazu führen kann, dass er auf „Tuchfühlung“ geht und Körperkontakt zu wildfremden Menschen sucht.

Das Bild auf der rechten Seite entstand, als er heute Morgen gut gelaunten Maiwanderern in einem Wald Nähe dem sächsischen Elsterwerda auflauerte. Die ahnungslosen Wanderer hatten ihre Tour gerade erst begonnen. Die Ausbeute, 2 Kisten Bier, waren schnell geleert und so wurde Manni bald darauf in einem nahen Altersheim gesehen, wie er auf zehenspitzen-trippelnd einer Primaballerina würdig, Körperkontakt zu einem betagteren Mann suchte. Keine Angst! Der Mann wurde gewarnt und Manni verschwand kurze Zeit später im Nachbarsgarten.

Michael Jacksons Konkurrenz beim Musikvideo zu „Thriller“

Anmerkung: Wie ich leider gerade erfahren habe, weilt Manni seit heute Nachmittag nicht mehr unter uns. Anscheinend wurde sein Kopf bei einem feuchtfröhlichen Fußballspiel mit dem Spielball verwechselt… Die letzten Aufnahmen von ihm findet ihr auf Youtube. Ruhe in Frieden Manni!

Beitrag von 

Alex (23) wurde erst vor kurzem zombifiziert. In seiner Freizeit ist er gerne mal sportlich tätig und läuft herrannahenden Zombiehorden davon oder spielt eine Runde Basketball mit Normalsterblichen. Ein neues Hobby von ihm sind Interviews mit und Kurzbiografien über interessante, untote Persönlichkeiten.