Der Zombie Apocalypse Guide – E wie Essen

Fragen zur den Essgewohnheiten (um es vornehm auszudrücken) von Zombies liest man echt viele, beispielsweise wenn man sich etwas auf Gutefrage.net umschaut. Und fast immer sind es die selben Fragen, z.B. können Zombies verhungern? Hier gibts die Antworten!

Was steht auf dem Zombie Speiseplan?

Hm, lecker, Gehirn!

Foto von Ginny (CC-SA Lizenz)

In manchen älteren Darstellungen haben Zombies vor allem Lust auf Gehirne (Braaaaaains!). Zu nennen wäre hier beispielsweise The Return of the Living Dead, ansonsten kommt es auch oft in Mini-Spielen und Comics vor, dass Zombies Hunger auf Hirn haben. Neben Gehirnen fressen Zombies sonst eigentlich alles, was ein Mensch so hergibt: Fleisch und offensichtlich auch gerne Gedärme. Auch Tiere werden von Zombies gefressen, wenn keine Menschen zur Hand sind. Voraussetzung ist natürlich, dass sie diese erwischen, was ihnen wohl schwer fallen dürfte, da Tiere normalerweise reiß aus nehmen.

Klassischerweise fressen Zombies nicht, um ihren Hunger zu stillen (oder gar um nur zu töten), sondern alleine der Instinkt zu Fressen treibt sie an. Dies zeigt ein Experiment, welches von Forschern in Zombie II – day of the dead durchgeführt wird. Einem Versuchszombie werden alle Verdauungsorgane entfernt, trotzdem besteht der Fress-Trieb weiterhin.

Was auffällt ist, dass Zombies keine Leichen essen, die schon länger herumliegen (zumindest keine menschlichen). Dies könnte daran liegen, dass Zombies diese einfach nicht bemerken, da sie nach einiger Zeit einen Verwesungsgeruch annehmen (ähnlich wie die Untoten selbst) und sich natürlich auch nicht mehr bewegen. Ebenfalls nicht auf dem Speiseplan stehen andere Zombies: Gegenseitig fressen sie sich nicht auf, das bedeutet, dass sie unterscheiden können, wer infiziert ist und wer nicht.

Können Zombies verhungern?

Der Zombie ohne Magen aus Zombie 2. Trotzdem ist er hungrig!

Dies kommt darauf an, welche Art von Infektion vorliegt. Wenn die betroffenen Personen erst sterben, um dann als Untote wieder aufzuerstehen, dann können diese in aller Regel nicht verhungern, da sie ja bereits tot sind. Was allerdings vorstellbar ist (dazu müsste man jetzt aber genauere Kenntnisse haben), ist das durch die fehlende  Nährstoffaufnahme das Gehirn irgendwann so stark geschädigt wird, dass es faktisch zerstört ist und der Zombie damit stirbt.

Wenn Zombies „nur“ Menschen sind, die mit einem Virus infiziert sind (beispielsweise in 28 Days Later), dann können die durchaus verhungern. Es dauert zwar auch länger als bei einem normalen Menschen (sie spüren ja keinen Hunger oder Schmerzen), aber es ist durchaus möglich. Diese Möglichkeit spielt auch bei der Fortsetzung 28 Weeks Later eine große Rolle, da mit der Wiederbesiedlung Londons gewartet wurde, bis vermeintlich alle Zombies verhungert sind.

Der Grund für die Gier nach Menschenfleisch liegt also nicht an der Notwendigkeit sich zu ernähren, sondern liegt im bösartigen Wesen eines Zombies.

Können Zombies verdursten?

Im Zombieland wird überall gespeist!

Ob Zombies verdursten können, ist unklar. Generell müssten die gleichen Bedingungen wie bei der Nahrungsaufnahme gelten, allerdings sieht man in keinem Film o.Ä. einen trinkenden Zombie und es wird sich auch nicht mit dieser Frage beschäftigt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass sie zu sehr aufs Fressen fixiert sind. Problematisch wäre eine Dehydration, die bei einem Zombie aber viel länger dauert. Erst wenn das Gehirn dadurch zu stark beschädigt ist, kann es ihn umbringen.

Beitrag von 

Robert (24) ist schon seit einiger Zeit Zombie Fan. Am liebsten mag er Zombielfilme, Egoshooter und Indie-Games. Manchmal heckt er auch Überlebenspläne für den Fall eines Zombie Angriffs aus und hofft, dass diese verdammten Zombies dann nicht rennen können!