DayZ Standalone: Der erste Gameplay Trailer

DayZ Standalone: Der erste Gameplay Trailer

Auf der E3 können die Besucher erstmals eine Demoversion von der Standalone Version von DayZ anspielen. Allerdings hat ja nun nicht jeder die Möglichkeit, nach Los Angeles zu fliegen, um ein Spiel zu testen. Für alle, die trotzdem an DayZ interessiert sind, gibt es jetzt einen ersten 11 Minütigen Gameplay Trailer. Darin werden neue Animationen, Gebäude, das Inventarsystem und das Craftingsystem gezeigt. Auch sieht man, wie der Spieler von Zombies angegriffen wird. Diese setzen dabei eine Sprungattacke ein. Allerdings sieht man auch einige Bugs, was aber nicht verwundern sollte, da das Spiel noch in einer sehr frühen Alpha Version ist.

DayZ Gameplay Trailer

Neues zum Releasetermin?

Angekündigte Termine und prognostizierte Erscheinungsdaten für DayZ gibt es mittlerweile viele. Nachdem zum Start der Closed-Alpha noch Juni als möglicher Erscheinungsmonat (für die Open Alpha) angekündigt wurde, hat der Chefentwickler Dean Hall auf der E3 eine neue Prognose gegeben. Da die Entwicklung sehr zu seiner Zufriedenheit vonstatten geht, wird eine erste Version von DayZ in den nächsten 2 Monaten erscheinen. Allerdings gibt es immer noch keinen konkreten Termin, da sich das Entwickler Team nicht unter Druck setzen will und man die Fans nicht (erneut) unnötig enttäuschen möchte.

DayZ: Eine Enttäuschung für viele Fans?

dayz standalone screenshot

Die Grafik sieht schon sehr gut aus. via dayzhq

Außerdem gab Dean Hall bekannt, dass er glaubt, dass viele Fans von dem Spiel enttäuscht sein werden. Allerdings sei DayZ auch nicht auf ein großes Publikum ausgelegt, sondern es soll vor allem Hardcore Spielern eine Herausforderung bieten und diese unterhalten. Desweiteren sein um DayZ schon sehr früh ein großer Hype entstanden und sehr viele Erwartungen aufgebaut worden, die man nicht alle halten könne. Daran seien die Entwickler zwar auch selber schuld, da sie sehr transparent und authentisch mit den Fans kommunizieren und so viele Details verraten. Allerdings müssten sie einfach ihre Aufregung und ihren Enthusiasmus der Welt mitteilen.

„Es ist eine aufregende Zeit für uns, und das wollen wir einfach jedem mitteilen. Aber ja, das geht völlig konträr zum Konzept des Hype-Verhinderns. Vielleicht ist Hype zum aktuellen Zeitpunkt aber auch einfach unausweichlich. Vielleicht werden 60 Prozent der Leute am Ende total enttäuscht von DayZ sein – aber ich bin mir recht sicher, dass es eine kleine Gruppe von Hardcore-Spielern geben wird, die ein Spiel wie dieses immer haben wollte. Und genau diese Spieler werden dann glücklich sein und gerade sie sind es auch, für die DayZ eigentlich gemacht wurde.“

Quelle: Gamestar

Weniger Banditen durch Survival-Elemente

Durch die Stärkung der Survival–Elemente in DayZ sollen weniger Spieler die Laufbahn als Bandit einschlagen. Momentan ist es in der Arma II Mod Version so, dass viele Spieler den Kampf gegen Zombies (scheinbar) nicht reizvoll oder abwechslungsreich genug finden und sich lieber entschließen, andere Spieler zu überfallen und auszurauben.
Durch den reduzierten Loot (d.h. es werden nur noch wenige Items herumliegen) wird sich der Spieler über jede Essensration freuen und jede Kugel 2 Mal umdrehen. Allerdings ist Essen und (sauberes) Wasser notwendig, um seinen Charakter am Leben zu halten. Dadurch werden die Spieler gezwungen, mit anderen Menschen zu interagieren um zu Überleben, wie Dean Hall verrät:

„Sie werden gezwungen sein, zu interagieren – vielleicht von einem neutralen Standpunkt aus. Deshalb wird es sehr viele dieser hochintensiven Tauschhandel zwischen den verschiedenen Gruppen geben.“

Beitrag von 

Robert (24) ist schon seit einiger Zeit Zombie Fan. Am liebsten mag er Zombielfilme, Egoshooter und Indie-Games. Manchmal heckt er auch Überlebenspläne für den Fall eines Zombie Angriffs aus und hofft, dass diese verdammten Zombies dann nicht rennen können!

Schreibe einen Kommentar!