AMC The Walking Dead Social Game im Test

AMC The Walking Dead Social Game im Test

Wolltet ihr nicht schon immer mal einem eurer Freunde mit einem Baseballschläger eins reinhauen?!

Jetzt spielen: The Walking Dead auf Facebook

Jetzt spielen: The Walking Dead auf Facebook

The Walking Dead hat es als Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen auf Facebook geschafft. Dabei tötet ihr nicht nur Horden von gesichtslosen Zombies, sondern ab und zu ist auch einer dabei, über dessen Körper der Name eines eurer Facebook Freunde schwebt. Nachdem ihr diesen dann mit einer Schrotflinte den Kopf weggepustet habt oder ihm eben mit dem Baseballschläger eins übergebraten habt, könnt ihr dies dann auf der Facebook Pinnwand des Freundes posten. Ich finde das ist auf jeden Fall eine sehr nette Idee, um seine Freunde auf dieses neue Spiel aufmerksam zu machen ohne sie dabei wie in anderen Facebook spielen voll zu spammen!

The Walking Dead Social Game

The Walking Dead Social Game

Walking Dead-Feeling

Die meisten von euch kennen sicher die Serie Walking Dead und ihre Charaktere. Diese tauchen auch im Facebook-Spiel wieder auf, jeweils mit unterschiedlichen Fähigkeiten und unterschiedlicher Bewaffnung (unter anderem eine Bratpfanne!). Auch die Grafik im Comic-Stil ist für ein Browserspiel sehr akzeptabel. Der einprägsame Soundtrack der Walking Dead Reihe lässt mir immer wieder einen Schauer über den Rücken laufen. Walking Dead-Feeling pur! Ansonsten ist die Soundkulisse aber recht eintönig.

Die bekannten Charaktere aus Walking Dead: Kennt ihr noch Glenn?

Das Skill-System

Das Skill-System

Im laufe des Spiels begegnet man verschiedenen Charakteren aus Walking Dead mit unterschiedlichen Fertigkeiten. Diese kann man allerdings nicht als Begleiter mit auf die Missionen nehmen, sie sind jeweils nur für eine Mission verfügbar. Die Missionen benötigen Energie (alle 3 Minuten regeneriert sich 1 Punkt) und Vorräte (welche durch Camp-Missionen oder durch einsammeln verdient werden können). Zu Beginn winken Erfahrungspunkte und Geld.

Vor Beginn der meisten Aufträge kann man einen Begleiter wählen: Nimmt man lieber Ryan mit seiner Schrotflinte oder doch besser Leah mit der Axt mit? Die Wegfindung der Begleiter ist aber eher dürftig. So kommt es öfters vor, dass diese direkt an den Beißern vorbeilaufen und diese auf uns aufmerksam machen.

The Walking Dead: Waffen und Zombies

Wenn man nun auf Zombies trifft, hat man verschiedene Möglichkeiten. Entweder schleicht man sich von hinten an sie an (oder vorbei), oder man verwickelt sie in einen direkten, rundenbasierten Kampf. Wenn man sich entschließt, einen Zombie anzugreifen, The Walking Dead Social Game Screenshoterscheint ein Fadenkreuz, das über dem Gegner hin und her wackelt und sich rot verfärbt, sobald es über dem Gegner ist. Wenn man im richtigen Moment klickt, trifft der Schlag (oder der Schuss).
Je nach Art und Qualität der Waffe ändert sich das Tempo des Fadenkreuzes – Mit Baseballschlägern trifft man leichter als mit einem Messer. Das führt dazu, dass man Charaktere mit langsamen Waffen bevorzugt. Nach der Mission erhält man Geld und Erfahrung, so kann man seine Charaktere individuell skillen.

Übrigens: Falls ein Charakter während einer Mission stirbt, ist er danach wieder da – eine Bestrafung gibt es nicht.

Facebook Aktionen, Social Game?

Post an einer Pinnwand.  Ganz nett, aber sinnlos.

Post an einer Pinnwand. Ganz nett, aber sinnlos.

Obwohl es dem Titel nach ein Social Game ist, sind die möglichen Interaktionen mit anderen Spielern oder Freunden beschränkt. Man trifft ab und zu die Zombie-Version seiner Freunde und kann diese umnieten. Anschließend bekommen diese einen Post auf die Pinnwand. Dies bringt im Spiel selbst aber keine Vorteile.

Der einzige Vorteil, den man von spielenden Freunden hat, ist, dass diese einem (tägliche) Geschenke schicken können, deren Nutzen (5 Vorräte) jedoch stark begrenzt ist. Bis jetzt gibt es noch keine Koop-Missionen oder andere Aufgaben, die man zusammen lösen darf. Gleichzeitig ist man aber auch nie auf die Hilfe seiner Facebook-Freunde angewiesen. Man muss also nicht um die Hilfe von Freunden betteln (z.B. durch dauernde Anfragen nach bestimmen Sachen).

Andere Spieler trifft man auch nicht direkt. Man kann jedoch ihre Lager angreifen (und sein Camp automatisch gegen Überfälle verteidigen lassen), um dabei Vorräte zu erbeuten. Diese „Raids“ laufen jedoch auch nicht großartig anders als normale Missionen ab, ausser das die NPC’s, gegen die man kämpft, Menschen sind.

The Walking Dead: Trialpay und Free2Play

Das Bezahlsystem von The Walking Dead auf Facebook

Das Bezahlsystem

AMC The Walking Dead Social Game selbst ist selbstverständlich kostenlos und folgt damit dem aktuellen Trend der Free2Play-Spiele. Allerdings muss auch hier auf irgendeine Art und Weise Geld eingenommen werden (die Entwickler müssen schließlich auch irgendwie etwas verdienen), deshalb wird im Spiel Werbung angezeigt, diese ist jedoch nicht sehr auffällig. Außerdem gibt es auch eine Ingame Währung. Diese „Dead Dollars“ kann man entweder über erfüllte Missionen sammeln, für echtes Geld kaufen oder über das neue Bezahlsystem „Trialpay“ von Facebook erhalten. Dazu kann man z.B. verschiedene Werbevideos anschauen oder an Umfragen teilnehmen. Wenn man stattdessen mit Echtgeld bezahlen möchte, kostet eine neue Shotgun umgerechnet knapp 3 Euro.

AMC The Walking Dead Social Game Fortsetzung

Das Spiel ist jetzt bereits relativ umfangreich. Es enthält eine Story-Kampagne und zwei Missionen in denen man Szenen aus der ersten und der dritten Staffel der Serie nachspielen kann. Und wenn ihr diese bereits durchgespielt habt solltet ihr nicht zu lange warten müssen, denn die Entwickler planen bereits weitere Missionen aus der Staffel.


Im Test: The Walking Dead Social Game
Getestet von: Luke.
Fazit: Für Fans der Serie ein Muss, aber auch alle anderen Zombie-Fans sollten es unbedingt mal ausprobieren!
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen!

 

Link zum Spiel: https://www.facebook.com/AMCTheWalkingDeadGame

AMC The Walking Dead Social Game Forum: http://www.walkingdeadforums.com/forum/f63/walking-dead-social-game-ideas-7378.html

Beitrag von 

Luke spielt am liebsten Zombie-Spiele wie Left 4 Dead und schaut gerne Zombie-Serien wie The Walking Dead und In the Flesh. Ihr findet ihn auch auf Google+!

Schreibe einen Kommentar!