My Free Zombie von RTL2 im Test

My Free Zombie von RTL2 im Test

Jetzt spielen: My Free Zombie von Upjers

Jetzt spielen: My Free Zombie von Upjers

Erschaffe Deinen eigenen Super-Zombie und lasse ihn gegen echte Gegner antreten!

Heute stellen wir euch die Open Beta von My Free Zombie (http://www.myfreezombie.de/) vor.

Wie bei mittlerweile jedem Browsergame müssen wir uns zuerst mit einem neuen Account registrieren.

Doch dann kann es schon losgehen. Die kurvige Zombiedame Lillith begrüßt uns in der Welt der Zombies und will auch gleich mit uns zu den „Streifzügen“.

"Hallo Lillith!"

„Hallo Lillith!“

Bei den Streifzügen trifft man auf unterschiedliche Zombietypen. Unser erstes Opfer ist „Der Harte“. In der grünen Box auf der rechten Seite erhalten wir Informationen über Höhe und Art der Belohnung und wie viel unserer Zombiepower wir für das Zerlegen unseres Gegners benötigen. Über den Startbutton beginnt das Gemetzel.
Die Hantel in der linken unteren Ecke zeigt unsere Kampfkraft und die Sanduhr unsere verbleibende Zeit für den Angriff an. Jetzt heißt es zum richtigen Zeitpunkt den Machtbutton drücken.

Kampfsystem

Kampf

Je näher das grüne Dreieck an der Mitte stoppt, umso höher steigt unsere Kampfkraft (genau in der Mitte = 150%).

WIR haben „Einzelteile fliegen lassen!“ Natürlich gewinnen wir unseren ersten Streifzug und erhalten somit eine kleine Belohnung.

Da wir gleichzeitig mit unserem ersten Kampf auch unsere erste Quest erfüllt haben, können wir eines unserer Attribute erhöhen und bekommen zusätzlich noch eine weitere Belohnung.

Ersatzteil-Laden

Ersatzteil-Laden

Jippie! Nun können wir im sogenannten „Ersatzteil-Laden“ (Kassensymbol) neue Waffen und ähnliches kaufen oder verkaufen. Für uns sollen es dieses Mal die Nun-Chucks sein. ACHTUNG, durch einen einfachen Linksklick ist die Ware sofort gekauft!

Jetzt wollen wir aber endlich einen Zombie-„Kollegen“ vermöbeln. Über den Punkt „Prügeln“ werden uns zwei andere Zombies (Mitspieler) vorgestellt. Trifft die Auswahl nicht den Geschmack, kann über den Punkt „Neue Auswahl“ gewechselt werden. Durch einen Klick auf einen der Beiden startet die Prügelei, welche im Großen und Ganzen genauso abläuft wie die „Streifzüge“. Jedoch gibt es hier als Belohnung keine Münzen und Glühbirnen, sondern Totenkopfpunkte und Finger.

"Hallo Kollege! Muhaha"

„Hallo Kollege! Muhaha“

Das Material wie z.B. der Finger kann in der „Ersatzteil-Fabrik dazu genutzt werden, vorhandenen Waffen und Gegenstände zu upgraden. Wir nutzen unsere Belohnung für ein Upgrade der Nun-Chucks  und …. Ggrraa .. sind plötzlich aus heiterem Himmel ein „Super-Zombie“ mit FANTASTISCHEN Fähigkeiten. Wir besitzen doppelt so viel Zombie- und Prügelpower und unsere Streifzug-Wegdauer wird um 40 % verringert – was auch immer das heißen mag. Doch das Beste ist: Wir sind noch BIS ZUM 01.01.1970 ein Super-Zombie!

Super-Zombie

Super-Zombie

(Frage am Rande ist die Schwachstelle von Super-Zombies auch Kryptonite??!)

Kehren wir zurück zu unserem Zombie-Inventar. Hier gelangen wir über den „Booster“-Button zu verschiedenen Verbesserungen auf Zeit, die natürlich nicht unbeschwert an unserer Zombiebörse vorübergehen. Deshalb begeben wir uns danach direkt zur „Gammligen Arbeit“. Leider ist dieser Teil des Spiels der Langweiligere. Bei der „Arbeit“ können wir Geld verdienen, indem zwischen 1-24 Stunden gearbeitet wird. D.h. man kann zwischen 1-24 Stunden nicht mehr im Spiel tätig sein, außer abzuwarten oder z.B. 11 „Brains“ zu zahlen (Brains sind allerdings recht selten und nicht so leicht zu bekommen, wenn man nicht mit realem Geld zahlen will).

Möchte man in My Free Zombie nicht alleine kämpfen, besteht die Möglichkeit Freunde in der Zombiewelt zu adden und zusammen mit diesen auf Streifzug zu gehen.

"Wähle deinen Gefährten!"

„Wähle deinen Gefährten!“

Für den Vergleich mit anderen Mitspielern gibt es die „Gruft der Legenden“. Das Rankingsystem lässt sich nach Prügelpunkten, Level, Zombie-Dollars, Beschwörung und Trophäen sortieren und spornt immer wieder an weiterzuspielen.

Fazit: My Free Zombie ist in den Grundzügen ein typisches „Klick and Wait“ Browsergame. Durch die 3 abwechselnden Kampfsysteme und lustigen Items sowie recht schnelles leveln hebt es sich ein wenig von den übrigen Browsergames ab. Aber das Wichtigste und Beste zugleich ist: Es geht um Zombies!!! *grlurb*

Zum Schluss sei noch gesagt, dass es auch verschiedene Klassen zur Auswahl gibt, die aber erst ab Level 10 zur Verfügung stehen. Durch das festlegen einer Klasse erhält man als Zombie zusätzliche Boni auf Fähigkeiten. Außerdem gibt es die Möglichkeit festzulegen gegen welche Zombieart die Klasse besonders effektiv sein soll.
Übrigens, falls ihr uns adden oder angreifen wollt, „Franky_Boy“ ist unser Zombiename!!

Link zum Spiel: http://www.myfreezombie.de/

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beitrag von 

Alex (23) wurde erst vor kurzem zombifiziert. In seiner Freizeit ist er gerne mal sportlich tätig und läuft herrannahenden Zombiehorden davon oder spielt eine Runde Basketball mit Normalsterblichen. Ein neues Hobby von ihm sind Interviews mit und Kurzbiografien über interessante, untote Persönlichkeiten.

2 Responses to My Free Zombie von RTL2 im Test

  1. Marcithejoker sagt:

    „My Free Zombie“ wird leider im Juni.2013 Abgeschaltet, dies wurde heute von Upjers im Forum bekannt gegeben

    mfg

Kommentare zu Alex Kommentar abbrechen