Zombie Gunship fürs iPhone – Test und Tipps

Ein Zombie – näher kommt man nicht ran!

Zombie Gunship spielt in einer Zeit in dem nur wenige Menschen am Leben sind und Zombies das Land beherrschen. Die Überlebenden sind gezwungen in Bunkern Schutz zu suchen. Diese werden mit Waffengewalt gegen die Untoten geschützt. Man spielt einen Soldaten, der im Gunship (ein großes, stark bewaffnetes Flugzeug) fliegt und die verschiedenen Lager beschützt. Dabei schaut man in Vogelperspektive auf das Land hinab. Bekannt ist diese Ansicht aus Call of Duty Modern Warfare. Erschwert wird das Suchen der Zombies dabei durch die Tatsache, dass man nur Graustufen erkennen kann und das Bild verwischt, wenn man sich zu schnell umschaut. Dies wirkt zwar auf den Screenshots nicht wirklich schön, gibt dem Spiel aber seinen ganz eigenen Charme und passt sehr gut zum Setting.

Tipp: Achtet darauf, dass sich die Kamera dreht. Dadurch kann es vorkommen, dass manche Ziele verdeckt werden. Erledigt sie also am besten Rechtzeitig.

Zombie Gunship Steuerung

Eine Gruppe Überlebender

Umschauen tut man sich durchs streichen über den Bildschirm. Fürs Schießen gibt es einen eigenen Knopf, Waffen wechselt man indem man auf die Waffenübersicht tippt. Insgesamt kann man also sagen, dass die Steuerung sehr einfach und eingängig ist.

Neben den normalen Zombies gibt es auch Zombie-Kolosse als Gegner, welche einiges mehr aushalten als ihre kleinen Verwandten.

Tipp: Es ist nicht sehr effektiv die Kolosse mit den „großen“ Waffen anzugreifen, da die Nachladezeit zu hoch ist. Hier haltet ihr am besten mit der Gatling-Gun drauf!

Zombie Gunship Weapons

Bäm! 14 Untote auf einen Streich!

Um sie zu bekämpfen stehen einem drei Waffen zur Verfügung, die alle Aufgerüstet werden können. Diese gilt es gezielt einzusetzen: Mit der 105mm Howitzer teilt man den meisten Schaden aus und hat die beste Übersicht, dafür dauert auch das Nachladen deutlich am Längsten. Die 40mm Bofors Kanone ist eine Durchschnittswaffe, es muss erst nach mehreren Schüssen nachgeladen werden und man hat noch einen ausreichend großen Blickwinkel. Mit der 25mm Gettling Kanone sieht dagegen nur einen sehr begrenzten Bildausschnitt und der verursachte Schaden ist sehr begrenzt – Dafür muss sie gar nicht nachgeladen werden (allerdings muss man darauf achten, dass sie nicht überhitzt) und man kann Gegner sehr präzise ausschalten.

Tötet die Zombies, beschützt die Menschen!

Ein paar der Missionen

Letzteres ist in gewissen Situationen sehr wichtig – Neben dem Töten der Zombies hat man nämlich noch eine weitere Aufgabe: Die überlebenden Menschen, die Zuflucht im Bunker suchen wollen zu beschützen. Man erkennt sie daran, dass sie durch die Wärmebildkamera hell leuchten. Wenn diese von Zombies angegriffen werden steht man vor der Herausforderung, diese zu retten. Aber Achtung! Wenn man 3 Zivilisten tötet wird man zurück in die Basis gerufen und die Mission ist vorbei. Wenn Überlebende von Zombies gefressen werden gibt es jedoch keine Strafe, deshalb lässt man sie manchmal sterben, anstatt ihnen zu helfen. Eine Mission ist außerdem gescheitert, wenn die Zombies den Bunker erreichen und in diesen eindringen. Dabei kann man auf lange Zeit gar nicht gewinnen – Ziel ist es möglichst viele Zombies zu töten und Überlebende zu beschützen.

Tipp: Man hat erst verloren, wenn die Zombies im inneren des Eingangs sind. Allerdings sind sie schon vorher vom Dach verdeckt. Hier hilft es mit der großen 105mm Kanone in den Eingang zu schießen, da die Explosion eine große Reichweite hat.

Durch die Upgrades für die Waffen, die Aufgaben, die man zur Rang- Steigerung erfüllen kann und wegen der freispielbaren Karten (auf einer fährt z.B. regelmäßig ein Zug, der Zombies, aber auch unvorsichtige Überlebende überfährt) ist man sehr lange motiviert, immer einen neuen Rekord aufzustellen. Man kann die Münzen für Upgrades zwar auch kaufen, allerdings ist dies nicht zwingend notwendig, da man nicht zu lange sparen muss. Außerdem würde mir das persönlich den Reiz nehmen.

Zombie Gunship – Die Bewertung

Zombie Gunship liegt mittlerweile in Version 1.8.1 vor (das letzte Update war erst vor kurzem), bekommt 4 ½ Sterne im Appstore und kostet 0,89€. Mir macht das Spiel auch nach langer Zeit noch Spaß und daher kann ich es nur empfehlen!

Beitrag von 

Robert (24) ist schon seit einiger Zeit Zombie Fan. Am liebsten mag er Zombielfilme, Egoshooter und Indie-Games. Manchmal heckt er auch Überlebenspläne für den Fall eines Zombie Angriffs aus und hofft, dass diese verdammten Zombies dann nicht rennen können!